Zusammenkommen ist ein Beginn

Presstec überarbeitet künftig verstärkt mit den Marktführern für Automation und Automatisierung zusammen – mit NSM Magnettechnik und Hagel Automation. Das erste Projekt ist schon in Arbeit

Datum: 31/10/2016 3:07pm
Kategorien: Automation, Automatisierung, Hagel Automation, NSM Magnettechnik
Zusammenkommen ist ein Beginn

Die erste Begegnung ist 50 Jahre her. Irgendwann in den 1960er Jahren traf Lutz Blättner auf Hermann Hagel Senior. „Das muss während des Maschinenbau-Studiums meines Vaters in Konstanz gewesen sein“, erinnert sich Presstec-Geschäftsführer Alexander Blättner. „Aber die Wege der beiden trennten sich wieder. Mein Vater machte die Firma zu einem der wesentlichen Player im Gebrauchtpressen-geschäft und Herrmann Hagel eröffnete ein Konstruktionsbüro.“

Die Firma Hagel entwarf Stufenpressen und Transfersysteme, machte sich mit Automationslösungen sowie Hochleistungsfeedern einen Namen und hält heute eigene Patente für Automationskomponenten zum Teiletransport in Pressen. Eine Rolle spielt dabei sicher auch, dass 2009 Helmut Hembach und Robert Kupferschmid als Mitgesellschafter und Geschäftsführer einstiegen – beide waren vorher in verantwortlicher Stellung beim bis 2008 selbstständigen Pressen­hersteller Müller-Weingarten tätig.
 
 „Wir schlagen jetzt gemeinsam ein neues Kapitel auf“, sagt Alexander Blättner. „Wir wollen enger zusammenarbeiten und unsere individuellen Stärken im Interesse unserer Kunden kombinieren.“ Da Hagel Automation seit Jahren eng mit der NSM Magnettechnik zusammenarbeitet, ist auch diese Firma Teil der neuen Zusammenarbeit. „Wo es passt, wollen wir uns die Bälle zuspielen“, sagt Blättner. „Für keines der drei Unternehmen ist es zwingend notwendig, die anderen beiden mit in ein Projekt einzubeziehen –  aber ich denke schon, dass man von einer privilegierten Zusammenarbeit reden kann.“

Die drei Mittelständler bringen es gemeinsam auf beachtliche Referenzen: Presstec ist für die europäischen Werke von Konzernen wie VW, Daimler und BMW gut im Geschäft. Hagel verfügt über höchstwertige Referenzen im Ausland – wie beispielsweise bei Magna – und unterhält in Schanghai ein eigenes Büro. NSM mit seinen 200 Mitarbeitern gilt in der Branche mit seinen Automatisierungsläsungen als technisch top, grundsolide und extrem zuverlässig. Blättner: „Es ist eigentlich kurios, dass wir noch nie gemeinsam an einem Projekt gearbeitet haben. Aber das ändert sich ja gerade, das erste Projekt ist schon in Arbeit!“

Weitere Projektbeispiele

Presstec feiert Jubiläum mit Investitionsprogramm

Presstec feiert Jubiläum mit Investitionsprogramm

Das Kehler Maschinenbauunternehmen Presstec feiert sein 25-jähriges Bestehen nicht mit einer großen Gala – sondern mit einem mittelfristig angelegten ...

Mehr lesen
Alte Brücken haben Tücken

Alte Brücken haben Tücken

Über eine öffentliche Ausschreibung bekam die Presscontrol Elektrotechnik GmbH im vergangenen Jahr den Auftrag, die Mühlau-Hubbrücke im Handelshafen v...

Mehr lesen
Das neue Gehirn Ihrer Weingarten-Presse

Das neue Gehirn Ihrer Weingarten-Presse

Auch in der Industrie macht der IT-Fortschritt keinen Halt. Doch gerade an zukunftsorientierten Lösungen für Auslaufmodelle hapert es im Moment noch. ...

Mehr lesen